Schlagwort-Archive: Windkraft

Die Energiewende hat für Mensch und Tier eine besorgniserregende Entwicklung genommen.

Die Menschen sind nicht nur in ihrer Gesundheit gefährdet, sondern können auch ihre Stromrechnung nicht mehr bezahlen und werden von ihren Energieversorgern vom normalen Leben abgeklemmt. Deutschland will die Energieprobleme der Welt durch Wind lösen. Koste es was es wolle!

  • In Deutschland wird die Windenergie unabhängig von den Kosten, der Gesundheit von Menschen, dem Leben von Vögeln, der am Boden lebenden Tiere, der Meeresbewohner, der Zerstörung von Umwelt und Kulturlandschaften, auf Kosten der Steuerzahler kräftig gefördert.

Die Windräder haben auch massive Auswirkungen auf die  Tierwelt insbesondere auf Vögel.

Der Tierschutz investiert Millionen in den Schutz bedrohter Vogelarten wie zum Beispiel den Rotmilan. Auf der anderen Seite werden die Greifvögel von den Windrädern zerhackt. Die Turbinenklingen schreddern alles was ihnen zu nahe kommt. Der Artenschutz spielt hier offensichtlich keine Rolle. Etwa 300 geschützte Tier- und Insektenarten haben in Deutschland die Macht, Bauvorhaben zu stoppen“, berichtete das MDR Fernsehen. Demnach sollen Großtrappen die Deutsche Bahn gezwungen haben, eine ICE-Strecke durchs Havelland umzuplanen und für jeden Vogel 273.000 Euro in den Artenschutz zu investieren. Würde dies auch von den Windkraftbetreibern gefordert, wäre die Windkraft am Ende.

Der UTR |Umwelt|Technik|Recht| e.V. verwendet in diesem Zusammenhang ganz bewusst den Begriff „Kollateralschaden“, da in der Nähe von Windkraftanlagen wohnende Bürger in dramatischer Weise in Mitleidenschaft gezogen werden. Dieser Randschaden oder Begleitschaden wird durch die Windturbinen verursacht, obwohl sie zur Erreichung der Klimaziele nicht unabdingbar sind

Wer Antworten sucht,

Wer Antworten sucht, ob Windkraftanlagen Krankmacher sind und wie sich der Infraschall auf die Gesundheit auswirkt der sollte das Buch des Biologen Wolfgang Müller „Krankmacher Windkraftanlagen? Auswirkungen des Infraschalls auf unsere Gesundheit“ lesen. Das Buch kostet 16,90 Euro, erschien am 14.Juli 2019 und kann jetzt hier  bestellt werden.

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Der Kollateralschaden durch Windkraft

Deutschland will die Energieprobleme der Welt durch Wind lösen. Koste es was es wolle! In Deutschland wird die Windenergie unabhängig von den Kosten, der Gesundheit von Menschen, dem Leben von Vögeln, der am Boden lebenden Tiere, der Meeresbewohner, der Zerstörung von Umwelt und Kulturlandschaften, auf Kosten der Steuerzahler kräftig gefördert.

Der UTR |Umwelt|Technik|Recht| e.V. verwendet in diesem Zusammenhang ganz bewusst den Begriff „Kollateralschaden“, da in der Nähe von Windkraftanlagen wohnende Bürger in dramatischer Weise in Mitleidenschaft gezogen werden. Dieser Randschaden oder Begleitschaden wird durch die Windturbinen verursacht, obwohl sie zur Erreichung der Klimaziele nicht unabdingbar sind.

Entgegen der Pro-Windkraft-Vertreter gibt es  für diejenigen, die im Schatten der Windenergieanlagen leben, keine Diskussionen darüber, dass die Windenergieanlagen ihre zuvor ungestörte gesunde Lebensweise geschädigt haben

Horst Roosen, Vorstand des URT |Umwelt|Technik|Recht| e.V. vertritt mit Nachdruck den Standpunkt, dass die Maßnahmen zur  Klimarettung nicht auf Kosten der Gesundheit von Menschen gehen darf. Weiterlesen

Jetzt sollen auch die schönsten Landschaften des Schwarzwaldes Standort der Massenvernichtungswaffe – Windmühle werden.

Die Landschaft zerstörende Ausbreitung der Windenergie gleicht einer über das Land hereingebrochenen nicht mehr beherrschbaren apokalyptischen Plage unbekannten Ausmaßes.  Die Windradmonster sind eine Massenvernichtungswaffe für alle (noch) bei uns lebenden Vogelarten. Die sich schnell drehenden Turbinen verarbeiten alles was fliegt und in ihre Nähe kommt zu Hackfleisch.

Die Akzeptanz der Windkraft in weiten Teilen der Bevölkerung ist das Ergebnis der falschen Anpreisung, dass die Windenergie billige Energie liefern würde. „Der Wind schickt keine Rechnung“. Die bittere Wahrheit ist, jedoch: Deutschland hat in Europa mit die höchsten Strompreise.  Dazu kommt noch, dass die Windenergie bisher nicht zur Senkung der deutschen CO2-Emissionen beitragen konnte.

Das deutsche Stromnetz kann keine Versorgungssicherheit mehr garantieren. Selbst die grünsten Grünen können nichts daran ändern, dass Energiequellen aus der Natur unzuverlässig sind, viel Land benötigen und schlussendlich hohe wirtschaftliche Kosten verursachen.

Egal wer bisher auf wissenschaftlicher Basis, Gesundheit und Sicherheit verschiedener Energiequellen untersucht hat, kam zu dem Ergebnis, dass Atomkraft der sicherste Weg ist, um zuverlässigen Strom zu erzeugen. Emotional sind die Deutschen aber noch fest verankert: „Atomkraft? Nein, Danke!“ Weiterlesen