Das gesetzlich verbriefte Recht auf Information

Es ist Bestandteil einer demokratischen Gemeinschaft, dass den Menschen freier Zugang zu den von ihnen gewünschten Informationen gewährt wird. Der Zugang zu Informationen ist ein Grundrecht der Menschen.

Mit dem Informationsfreiheitsgesetz, Umweltinformationsgesetz und dem Verbraucherinformationsgesetz wurde die dafür notwendige gesetzliche Grundlage geschaffen.

Ämter und Behörden halten ihre Informationen jedoch gerne unter der Decke. Dabei gehört dieses Wissen unbedingt in die Öffentlichkeit. Die „Diener des Volkes“ sollten sich endlich daran gewöhnen, dass alle Bürger das Recht auf Zugang zu „ihren“ Informationen haben. Es kann nicht sein, dass Bürger mitunter zu Bittstellern degradiert werden. Der Zugang zu Informationen ist der Schlüssel zur Demokratie.

In vielen Amtsstuben schwebt trotz der Informationsfreiheitsgesetze immer noch der Geist einer privilegierten Obrigkeit. Es ist an der Zeit diese Kultur der Geheimhaltung aufzubrechen. Das geht nur in dem die Bürger ihre Rechte einfordern. Die Bürger wollen wissen, was vor ihrer Haustür passiert und darauf haben sie ein Anrecht!

Fordern Sie die gewünschte Information durch einen „Offenen Brief“ bei „Antwort-erbeten“ ein!

Advertisements

Die Zeitung der DAO Deutsche außerparlamentarische Opposition

%d Bloggern gefällt das: